Geförderte Projekte

Neben den naturschutzfachlichen Zielen wird im Projektgebiet konsequent eine integrierte Herangehensweise verfolgt, d. h. die Projektziele und Maßnahmen werden intensiv mit den Belangen der Regionalentwicklung abgestimmt. Neben der land- und forstwirtschaftlichen Nutzung ist hier insbesondere auch Erholungsnutzung bzw. die seitens der Region angestrebte Etablierung als Zielregion für einen sanften, naturgebunden Tourismus zu beachten. Im Rahmen der sogenannten flankierenden Maßnahmen der Regionalentwicklung konnten von 2010 bis 2016 insgesamt 60 Vorhaben in der Projektregion gefördert werden.

 

 

Auf der Karte rechts finden Sie die geförderten Projekte.

Durch anklicken der blauen Punkte erfahren Sie den Namen des jeweiligen Projektes. Weiter unten sind zudem die einzelnen Vorhaben näher beschrieben.

Legende:
Vogelpark Marlow

Informationsportal mit Volieren für die Nordvorpommersche Waldlandschaft
Im Vogelpark Marlow wurde 2013 eine Schreiadlervoliere errichtet, mit Eingangsportalen zur Voliere sowie Schautafeln zur Nordvorpommerschen Waldlandschaft und dem Schreiadler. In der begehbaren Voliere bekommen Besucher die Möglichkeit den scheuen Adler aus nächster Nähe zu beobachten.

Umgestaltung Weißstorchanlage
Noch im selben Jahr konnte eine Informationshütte und ein Beobachtungssteg zum Thema Weißstorch in die bereits bestehende Weißstorchanlage zu integriert werden. In einem 8 x 4 m überdachten Bereich wird anhand von drei Informationstafeln über die Biologie, die Lebensweise, den Lebensraum, Bedrohung und Schutz des Weißstorches sowie über das Programm chance.natur und die Nordvorpommersche Waldlandschaft berichtet.

Projektträger: Vogelpark Marlow

www.vogelpark-marlow.de

Unser Gewässerbiotop für alle & nachhaltiges, erlebnisorientiertes und lebendiges Lernen

Unser Gewässerbiotop für alle
Mit dem Projekt "unser Gewässerbiotop für alle" wurde ein naturnahes Feuchtbiotop auf dem Schulgelände der Recknitz Grundschule Ahrenshagen geschaffen, dass nicht nur den Schülern als Forschungsobjekt zur Verfügung steht, sondern nach Anmeldung auch Kindergartengruppen, Seniorengruppen, Vereinen sowie Schülern aus weiterführenden Schulen. Ein umlaufender Steg und eine Steganlage zur Teichmitte ermöglichen das Beobachten der Flora und Fauna auf dem Gelände.

Nachhaltiges, erlebnisorientiertes und lebendiges Lernen
In dem Projekt "nachhaltiges, erlebnisorientiertes und lebendiges Lernen" widmen sich die Schüler der Recknitz Grundschule Ahrenshagen dem lebendigen und aktiven Lernen durch nachhaltige Umweltbildung und –erziehung. Dafür wurden Natur-Ordner für das Forschen und Entdecken und mit Aufgaben aus dem Natur- und Umweltbereich entwickelt. Zusätzlich wird ein Kurs mit naturkundlichen Inhalt innerhalb der Vollen-Halbtagsschule angeboten.

Projektträger: Recknitz Grundschule Ahrenshagen

www.recknitz-gs.de

Tründelkern in Trinwillershagen

Tründelkern Trinwillershagen
Durch das Projekt "Tründelkern" konnte in Trinwillershagen das Entwicklungskonzept für den Ortskern (=Tründelkern) in Teilen umgesetzt werden. Der brachgefallene Ortskern wurde in eine lebendige Parklandschaft umgestaltet. Neben der Bepflanzung mit heimischen Gehölzen, wurde auch ein Schwalbenhaus errichtet, welches Nisthilfen für Vögel und Quartiere für Fledermäuse bietet.

Der Findlingsbogen im Tründelkern symbolisiert den westlichen Eingang in das Projektgebiet und liefert mit den Tafeln, Besuchern sowie Einheimischen Informationen zum Projektgebiet und der Gemeinde.

Projektträger: Gemeinde Trinwillershagen

www.trinwillershagen.de

Eingangsportale & Info-Tafeln in der Nordvorpommerschen Waldlandschaft

Ende 2011 wurde vom Regionalmanagement ein künstlerischer Wettbewerb ausgerufen, mit dem Ziel ein Corporate Design für die geplanten Eingangsportale und Informationsschilder im Projektgebiet zu entwickeln.

Im Jahr 2013 wurden 3 von 4 Eingangsportalen, in Form eines Findlingsbogens, einschließlich Informationspunkten fertig gestellt. Sie markieren die Eingänge vom Osten-Negast, Westen-Trinwillershagen und Süden-Eixen, in die Nordvorpommersche Waldlandschaft. Das nördliche Tor wurde 2015 in Löbnitz errichtet.

Die Informationstafeln geben Auskunft über die Nordvorpommersche Waldlandschaft im Allgemeinen sowie deren Landschaftsräume, dem Schreiadler, die Regionalentwicklung sowie 1-2 Zusatz-Tafeln, auf denen entsprechende Informationen über die jeweilige Gemeinde am Standort zu finden sind.

Projektträger: Landkreis Vorpommern-Rügen

Aussichtsturm & Steg am Eixener See

Aussichtsturm und Steg am Eixener See
Der 10 m hohe Aussichtsturm in der Gemeinde Eixen ermöglicht einen idyllischen Blick über den Eixener See.
Mit der Errichtung des Steges am Eixener See, konnte in Verbindung mit Beachvolleyballplatz, Badestelle, PKW-Stellplätzen und einer Informationstafel, ein attraktives Bade- und Erholungsareal geschaffen werden. Direkt neben dem See befindet sich der LandHof Eixener See, in dem regionale Produkte zum Verkauf angeboten werden. 

Projektträger: Gemeinde Eixen

www.eixen.info

Spur der Steine & Errichtung von 10 Info-Tafeln

Spur der Steine
Die "Spur der Steine" ist die Fortsetzung der "Tour der Steine", die ihren Ursprung in Marlow hatte. Dabei wurde mittels Markierung von großen Feldsteinen ein Rad- und Wanderweg von Schlemmin durch den Ravenhorster Forst über Forkenbeck bis nach Bad Sülze ausgewiesen.

Errichtung von 10 Info-Tafeln
Um die Sichtbarkeit der Vielfalt der regionalen Anbieter in der Region zu erhöhen, ist die Erarbeitung einer Regionalkarte um die Gemeinde Eixen vorgesehen, um die Attraktivität der Region zu erhöhen.

Projektträger: Gemeinde Eixen

www.eixen.info

LandHof Eixener See & Erweiterungen

LandHof Eixener See – touristische Erschließung durch Hofladen, Intensivierung der Fruchtveredlung
Durch die Erschließung des LandHofes Eixener See um Hofladen und Hofcafé, können nun neben Futtermitteln, auch regionale Produkte direkt auf dem Hof vermarktet werden.

Erweiterung des Hofladens
Für 2015 ist als Erweiterung eine Hofküche zur Produktion hofeigener Lebensmittel geplant. Gleichzeitig soll die Küche zum gemeinschaftlichen und nachhaltigen Kochen mit Kindern und Kochinteressierten genutzt werden. Darüber hinaus ist die Herrichtung eines Caravan-Stellplatz am anliegenden Eixener See mit Strom- und Wasseranschluss geplant.

Projektträger: LandHof Eixener See

www.landhof-eixener-see.de

Reiten im Schreiadlerland & Erlebnis-Rasthof Starkow

Reiten im Schreiadlerland
Das historische Stallgebäude am Ende des Grafensteigs in Starkow wurde saniert und in einem Teilbereich als Stalltrakt für Wanderreiter ausgebaut. Ebenfalls wurde die Anlage des Art.Quartiers als Wanderreitstation umgerüstet und um Paddocks und Anbindestationen errweitert. Um die Vernetzung der Reiterhöfe zu stärken, wurde 2012 ein Flyer mit Anbietern des Reittourismus aus der Region veröffentlicht. Flyer

Die Homepage www.reitenundmeer.de gibt einen aktuellen Überblick über die verschiedenen Angebote zum Reiten und darüber hinaus.

Erlebnis-Rasthof Starkow
Auf dem Gelände des Art.Quartiers entstand 2016 ein Erlebnis-Rasthof, indem Beherbergungsmöglichkeiten für Wanderer, Reiter, Radler, Kanuten und Familien sowie Schulklassen angeboten werden. Gäste können hier eingebettet in die Nordvorpommersche Waldlandschaft erholsame Tage verbringen.

Projektträger: Anne Hille

www.artquartier.de

Querfeldein, Rastwanderplatz & Dorfanger in Behrenwalde

Querfeldein - Verbindungen schaffen und Natur verstehen
Durch das Projekt "Querfeldein" wurden naturnahe Rad- und Wanderstrecken der Gemeinde Weitenhagen mit den umliegenden Gemeinden und überregionalen Wegen verbunden. Schautafeln und Wegweiser liefern darüber hinaus Wissenswertes zu der Landschaft und Kultur.

Dorfanger Behrenwalde
Anknüpfend an das Vorhaben "Querfeldein" konnte in Behrenwalde eine touristische Verweileinrichtung, in Form eines Dorfangers mit integrierten Spielplatz errichtet werden, um einen Verweilpunkt für Rad- und Wandertouristen sowie Einheimische zu schaffen.

Rastwanderplatz
Der Rastwanderplatz in Weitenhagen dient als weiteres Bindeglied zwischen den verschiedenen Wegeanbindungen und soll die touristische Infrastruktur in der Nordvorpommerschen Waldlandschaft bereichern. 

Projektträger: Gemeinde Weitenhagen

Machbarkeitsstudie Graureiherkolonie

Eine Machbarkeitsstudie soll prüfen, ob und wie die Graureiher-Kolonie am südwestlichen Rand des Parks in Karnin als Destination für die Naturbeobachtung erschlossen und aufbereitet werden kann. Hierbei sollen alle Probleme und Möglichkeiten der Naturraumdarstellung im Park Karnin geprüft und weitere Maßnahmen des Tourismus und der Herstellung des Naturraumes vorbereitet werden.

Projektträger: Gemeinde Karnin

Eingangsschild Kronenwald, Holzrücken, Wanderweg Buchenhorst & Schutzhütte

Eingangsschild Kronenwald
Der westliche Eingangsbereich zum Kronenwald bei Schuenhagen ist ein wichtiger Startpunkt für die Erkundung der Nordvorpommerschen Waldlandschaft. Unmittelbar am nördlichen Wegesrand des Schuenhäger Dammes wurde ein Holzschild am Waldeingang installiert, welches auf das chance.natur-Projekt Nordvorpommersche Waldlandschaft aufmerksam macht.

öffentlichkeitswirksames Holzrücken mit Pferden
Im Rahmen einer Projektförderung wurde am 27.11.2011 eine öffentlichkeitswirksame Veranstaltung zum Einsatz von Rückepferden in Schlemmin veranstaltet. Die Veranstaltung brachte Fachleuten, aber auch Touristen und Einheimischen die bodenschonende Rückung von Holz auf empfindlichen Waldböden nahe. 

Wanderweg Buchenhorst
Ausgehend vom Bahnhof Buchenhorst wurde ein Wanderweg in den strukturreichen Waldteil südlich der Bahnlinie entwickelt und ausgewiesen, mit Anbindung an die regionalen Radrouten Fischland-Darß und Östliche Backsteinroute. Die Ausschilderung erfolgte an wegweisenden Punkten mit gekennzeichneten Findlingen an exponierten Standorten.

Schutzhütte an der Streuobstwiese Buchenhorst
An der Streuobstwiese Buchenhorst, die gleichzeitig den Endpunkt des Wanderweges Buchenhorst darstellt, soll 2016 eine Schutzhütte errichtet werden, die Wander- und Radtouristen als geschützte Rastmöglichkeit dient.

Projektträger: Forstamt Schuenhagen

weitere Informationen zum Forstamt Schuenhagen

Wanderreitübernachtungsplatz Gutspark Endingen & Endinger Riesenhirsch

Wanderreitübernachtungsplatz Gutspark Endingen
Der ehemalige Gutspark Endingen, weit außerhalb jeder Besiedlung, bietet natursuchenden Westernreitern einen Lagerfeuerplatz, Anbindehaken und eine Schutzhütte in idyllischer Naturkulisse.

Endinger Riesenhirsch
Im Jahr 1896 wurde in einer Sandkuhle ein Geweihstück des Endinger Riesenhirsches gefunden. Dabei handelt es sich um den ältesten Besiedlungsnachweis im norddeutschen Raum. Das Pommersche Landesmuseum Greifswald widmet dem Fundstück eine eigene Vitrine. Ein Hinweispfeil vor dem Endinger Gutspark verweist auf die Fundstelle des Riesenhirsches, die mit einer Informationstafel versehen ist. 

Projektträger: Gemeinde Jakobsdorf

Aussichtsturm, Gestaltung des Dorfzentrums & Hochbeetgarten in Velgast

Aussichtsturm
An der Verbindungsstraße von Velgast nach Altenhagen wurde 2012 ein Aussichtsturm errichtet. Der Turm bietet den Besuchern einen einzigartigen Blick über das Barthetal mit all seinen landschaftlichen Reizen.

Gestaltung des Dorfzentrums
Um die gemeindliche Grünanlage in der Ortsmitte von Velgast aufzuwerten, wurde der Bereich mit Spielgeräten ausgestattet um eine Verweilstätte für Touristen und Einheimische zu schaffen.

Hochbeetgarten
Der für 2016 geplante Hochbeetgarten im Gemeindezentrum Velgast, soll vor allem den Kindern der integrierten Kita und Grundschule den Anbau, die Pflege und die Verarbeitung von heimischen Gemüse nahe bringen.

Projektträger: Gemeinde Velgast

Flusserlebnisse, Grünes Klassenzimmer, Offenes Klassenzimmer, Freilandakademie, unterwegs im Schreiadlerland & Studie Mehrzweckturm

Flusserlebnisse, Grünes Klassenzimmer, Offenes Klassenzimmer, Freilandakademie
Im Projekt "Flusserlebnisse" wurde eine erlebnisorientierte Umweltbildung in Form von Projekttagen mit Schulklassen aus sechs Schulen der Region durchgeführt. Auf interessante und anschauliche Weise wurden die Schüler mit der Geschichte und Natur ihrer Heimat vertraut gemacht und für die Notwendigkeit einer nachhaltigen Gestaltung ihrer Umwelt sensibilisiert. Die Projekte Grünes Klassenzimmer, Offenes Klassenzimmer und Freilandakademie stellen eine Fortführung der Flusserlebnisse dar. Bei der Freilandakademie, die 2015 ihr Debüt hatte, handelt es sich aber nicht nur um klassische Schulprojekttage, sondern es werden auch Vortragsreihen mit Fachreferenten für alle Altersgruppen angeboten.

Studie Mehrzweckturm
Durch die Vorstudie wurden die verschiedenen Anforderungen und Funktionen eines öffentlichkeitswirksamen Eingangsportal in die Nordvorpommersche Waldlandschaft geprüft und nach Umsetzungsmöglichkeiten für die Ergebnisse der Studie gesucht. Dafür wurde ein Ideenwettbewerb ausgerufen und die eingegangen Entwürfe wurden von einer Jury bewertet. Im Entscheidungsgremium der sogenannten Bürgermeisterrunde fiel die Wahl auf die Holz-Turmvariante, wie sie am Eixener See und in Velgast zu finden ist.

Unterwegs im Schreiadlerland
Im Zuge der weiteren Entwicklung der touristischen Infrastruktur im Projektgebiet, plant die Gemeinde Velgast und der Verein Backstein-Geist und Garten e.V. die Ausschilderung der kulturhistorischen und naturräumlichen Besonderheiten der Gemeinde Velgast.

Projektträger: Backstein, Geist & Garten e.V. 

www.starkow.de

Rundweg um den Richtenberger See

Für den wiedervernässten Richtenberger See im Projektgebiet sollte ein Lückenschluss für den Rundweg um den See mit Wegweisern und ein Lehrpfad für die individuelle Erlebbarkeit entstehen.

Projektträger: Stadt Franzburg, Stadt Richtenberg

Radwanderrastplatz Zimkendorf mit Lern- und Erlebnisspielplatz

Radwanderrastplatz Zimkendorf mit Lern- und Erlebnisspielplatz sowie Schaukästen
Der Kreuzungspunkt in Zimkendorf, an denen sich die Rad- und Wanderwege nach Gehag und Pennin kreuzen, wurde als Rastwanderplatz mit Informationstafeln, Rastmöglichkeiten und Holzspielgeräten hergerichtet.
Auf dem Rastwanderplatz in Zimkendorf wurden zusätzlich drei Schaukästen installiert, um Besuchern und Einheimischen Informationen zum Schreiadler sowie dem anliegenden Insektenhotel und seinen Anwohnern zu vermitteln. Um das Areal noch attraktiver zu gestalten wurde ein grüner Schutzgürtel um den Rastwanderplatz gelegt der gleichzeitig als Ausgleichspflanzung dient.

Projektträger: Gemeinde Pantelitz

Gestaltung der Festwiese in Pantelitz

Südlich des Gemeindezentrums in Pantelitz soll ein Unterstand mit Sitzgelegenheiten und einer Plattform in Ufernähe des Teiches errichtet werden, um Anwohnern und Radtouristen einen angenehmen Aufenthalt bzw. Rast in der Natur zu ermöglichen.

Projektträger: Gemeinde Pantelitz

Kamera ab: Medienworkshop

Im Jahr 2010 boten Frau Dr. Budde und Frau Mikkänen einen Medienworkshop im Hansa-Gymnasium Stralsund an, bei denen Schüler die Möglichkeit bekamen sich in Form eines Films mit der Nordvorpommerschen Waldlandschaft auseinanderzusetzen. Dabei entstand ein Film der nicht nur schöne Bilder einfing, sondern vor allem in Interviews die verschiedenen Positionen und Zielvorstellungen der am Projekt beteiligten Akteure darstellte.

Projektträger: Dr. Christa Budde

Wanderrastplatz Krummenhagen "Ruh dich aus und mach dich schlau"

Auf dem Vorplatz des Vereinsgelände der Ökologische Beschäftigungsinitiative Krummenhagen e.V. wurde ein Informationsstützpunkt für Wanderer, Radfahrer und interessierte Bürger errichtet. Der Unterstand ist frei zugänglich und bietet neben Sitzgelegenheiten auch Informationstafeln, die einen Einblick in das Projekt Nordvorpommersche Waldlandschaft gewähren.

Projektträger: Ökologische Beschäftigungsinitiative Krummenhagen e.V

Gutsanlage Groß Lüdershagen

Um die historische Gutsanlage in Groß Lüdershagen touristisch aufzuwerten, wurde der Brunnen im Kastanienweg instand gesetzt, Bepflanzungen im und um den Park vorgenommen sowie Informationstafeln installiert die über die Ortschaft und besonders über das Gutshaus informieren sollen.

Projektträger: Gemeinde Wendorf

Findlingspark Zitterpenningshagen, Findlingshütte & slawische Fluchtburg

Rundweg um die Sölle im Findlingspark Zitterpenningshagen, Findlingshütte, slawische Fluchtburg
An der Abzweigung vom Voigdehäger Weg nach Zitterpenningshagen lädt ein Rastplatz samt Sitzgruppe zum verweilen ein und weist durch ein Schild den Weg zum Findlingspark. Nur wenige hundert Meter entfernt befindet sich neben dem Fließgewässer "Zitterbäk", die sogenannte Findlingshütte, die nicht nur bei Regen Schutz bietet, sondern über den  slawischen Burgwall und die Zitterbäk informiert. 
Neben den geologischen Lehrpfad im Findlingspark Zitterpenningshagen, konnte durch den Ausbau und die Wiederherstellung der teils verlandeten Sölle sowie dem Anlegen eines Rundweges um diese, ein touristisch attraktives Naherholungsareal geschaffen werden.

Projektträger: Gemeinde Wendorf

Barthequerung

Durch die 2014 errichtete Brücke konnte die historische Reit- und Kutschwegverbindung zwischen dem ehemaligen Gut Gehag und der Ortschaft Nienhagen wiederhergestellt werden. Damit wurde ein Bindeglied zwischen dem nördlich und südlich der Barthe gelegenen Reitwegenetz geschaffen.

Projektträger: Gemeinde Niepars

 

Informationsstützpunkt im Gebäude des Obermützkower Freizeitvereins e.V.

2013 entstand auf dem Gutshof in Obermützkow ein Informationsstützpunkt zur Nordvorpommerschen Waldlandschaft für Touristen, Schulklassen und Einheimische. Interessierte können sich in den hergerichteten Ausstellungsräumen informieren und auch kleine naturkundliche Experimente durchführen. Die Räumlichkeiten sollen in den nächsten Jahren mit Infomaterial erweitert und mit Leben gefüllt werden. 

Projektträger: Obermützkower Freizeitverein e.V., Gemeinde Niepars

www.obermützkower-freizeitverein.de

Schwalbenfreundliches Lüssow

Für den Neubau des Dorfgemeinschaftshauses im Ortsteil Langendorf, musste ein altes Stallgebäude weichen. Um den dort nistenden Mehlschwalben eine neue Nisthilfe zu bieten, wurde 2012 ein Schwalbenbaum in unmittelbarer Nähe errichtet, der auch Quartiere für Fledermäuse bietet. Im selben Zuge wurden Schlehenbüsche um den Nistmast gepflanzt, die als Nistmöglichkeit und Nahrungsquelle für weitere Vogelarten dienen.

Projektträger: Gemeinde Lüssow

 

Verweileinrichtung/ Kinderspielplatz in Oebelitz

Ende 2015 entstand in Oebelitz eine touristische Verweileinrichtung mit integrierten Kinderspielplatz. Dadurch wurde nicht nur ein weiterer touristischer Rast- und Haltepunkt geschaffen, sondern auch die Attraktivität der Gemeinde Millienhagen-Oebelitz gesteigert.

Projektträger: Gemeinde Millienhagen-Oebelitz 

 

Radfahren, Wandern und Reiten in der Nordvorpommerschen Waldlandschaft

2016 wurde durch das Planungsbüro Stadt-Land-Fluss eine Rad-, Wander- und Reitkarte für die Region Nordvorpommern angefertigt. Zusätzlich wurde eine handliche Broschüre erstellt, in der unterschiedliche Touren für Radler, Reiter und Wanderer beschrieben sind. 

Projektträger: Ämter Barth, Franzburg-Richtenberg, Niepars und Altenpleen